Die meisten Motive die man im öffentlichen Raum zu sehen bekommt sind Typografisch anmutende Bilder. Buchstabengraffiti ist die klassische Graffiti-Disziplin. Eigentlich sind auch nur gesprühte Bilder, die aus verformten Buchstaben bestehen mit “Graffiti” zu bezeichnen. An “Hall of Fames“, wie man Sie in so ziemlich jeder Grossstadt findet, sind darüber hinaus auch andere Motive zu finden. Der “Character” (figürliche Darstellung, häufig im Comicstil) ist hier insbesondere hervorzuheben. Meistens neben dem “Style” platziert, unterstützt der “Character” demzufolge die Gesamtkomposition eines Bildes. Der “Character” unterstreicht gegebenenfalls das Thema des Werkes. Gerade an Orten an denen Graffiti erlaubt ist trifft man so auf fantastische, technisch hochwertige Arbeiten.

Beim Stylewriting geht es darum seinen Künstleramen, seinen “Tag” in einem für sich selbst gewählten Stil zu malen. Dabei spielt die Entwicklung des eigenen Stils in einer Sprüherkarriere eine gr0ße Rolle. Über Jahre probiert man sich aus, bis eine unverwechselbare Handschrift entsteht. So hat jeder Writer einen meist unverwechselbaren Stil.

« 2 von 2 »